“ Kunden mit Angebotsschreiben zu begeistern ist auch bei Ihnen möglich „

Das Ziel ist, den Wert Ihrer Produkte und Dienstleistungen in Angeboten so darzustellen,
dass Ihr Kunde DIREKT beauftragt.

 “ Es gibt nichts, was nicht erklärt werden kann, aber vieles,
was missverständlich in Angeboten dargestellt wird.“ 



Standardisierte Musterangebote sind wie Fake News


Probieren Sie gerne eine der 3 folgenden Möglichkeiten mit mir aus:

leerzeile

QuickCheck
Schnellprüfung Ihrer Angebote.

Finden Sie sofort heraus, an welchen Stellen Ihr Angebot noch entscheidend verbessert werden kann, BEVOR Sie es beim Kunden ABGEBEN.

Zum Quickcheck
Beratung
AngebotsXpertise für Ihre Angebote.

Beratung zur Erstellung von Angeboten, unverwechselbar und für einen nachhaltigen Eindruck bei Ihrem Kunden. - Garantiert treffsicher -

Erfahren Sie wie
Schulung/ Workshop
Mehr AngebotsXpertise erlangen.

Sie wollen Ihr Team oder sich selbst ganz gezielt weiterentwickeln, um eine erfolgreichere und bessere Angebotserstellung zu erreichen ?

Hier erfahren Sie mehr
Werden Sie ein Angebotsexperte durch den AngebotsXperten !

Schulungen und Workshops

Das Angebot, das Angebotswesen, das unbekannte Wesen eines Angebotes? Wer kennt es genau?

Sie wollen Ihr Team oder sich selbst ganz gezielt weiterentwickeln, um mit Ihren Angeboten mehr Umsatz zu erzielen ?

 

24904
Überarbeitete Zeilen
1838
Veredelte Angebote
98
Schulungen/ Workshops gehalten
46
verschiedene Angebotsarten optimiert

Eine Illusion kommt selten allein – ein Gedankenimpuls

Wonach jagen wir eigentlich, wenn wir auf Schnäppchenjagd sind? Nach etwas was uns gefällt? Tatsächlich hängt unser Konsumglück nicht nur von der Attraktivität des Produktes ab. Es spielt ebenso der Transaktionsnutzen eine große Rolle. Doch was ist das ?

5 Tipps für individuelle Angebote – Interview mit dem AngebotsXperten

Angebote gehören zum Unternehmertum wie die Butter aufs Brot. Grund genug, dieses Thema näher zu beleuchten. Welche Bedeutung wird Angeboten im Unternehmen zugewiesen? Sollen sie schnell und auf Masse erstellt werden? Oder doch eher individuell und dafür mit mehr Zeitaufwand?

RechtsOhrer vs. LinksOhrer – Wer hat die NASE vorn? – ein Gedankenimpuls

Es gibt nicht nur Rechtshänder und Linkshänder, sondern auch Rechtsohrer und Linksohrer. Um festzustellen, auf welcher Kopfseite Anfragen eher auf „offene Ohren“ treffen, haben italienische Wissenschaftler ein Experiment durchgeführt.

Feedback

Kundenstimmen zum AngebotsXperten


Herr Fischer ist ein sehr angenehmer und strukturierter Mensch, mit ausgeprägter sozialer Kompetenz!

Die Zusammenarbeit mit Herrn Fischer ist strukturiert, fachlich kompetent und ergebnisorientiert. Er passt sich der jeweiligen Situation und den Vorgaben an, bringt hier seine Erfahrungen und sein Können zum Ansatz. Seine Ideen sind anders, und heben sich von der sonst gewöhnlichen Form der Kommunikation ab. Man erreicht dadurch wesentlich mehr Beachtung im gewünschten Kundenkreis.
Ich kann Herrn Fischer wärmstens empfehlen!

SpendEffekt e.K., Wolfgang Hoffmann

Zsuzsa Rötter

portrino GmbH

Durch die Unterstützung des AngebotsXperten haben wir unsere Angebote in Struktur, Gliederung, Inhalt und Form optimiert und verbessert. Die Herangehensweise, erst einen ganz individuellen QuickCheck durchzuführen und dann daraus resultierend eine neue Angebotsform zu schaffen, hat uns geholfen, eine für uns passendere Angebotsstrategie zu entwickeln.
Geschäftsführerin
Leitung Vertriebsinnendienst

Weiterbildungsakademie

Es war eine sehr professionelle und auf unsere Anforderungen abgestimmte Beratungsleistung und Unterstützung. Ein gut strukturiertes und sehr angenehmes Zusammenarbeiten mit einem überzeugenden Ergebnis. Unser Angebotsformat hat nun ein ganz neues Level erreicht. Gern greife ich auch zukünftig auf Ihre Expertise nochmals zurück. Vielen Dank Herr Fischer !
Frau Unger
Geschäftsführung

IT-Systemhaus

Durch das Coaching des AngebotsXperten haben wir nun eine klarere Struktur, Gliederung, Inhalt und Form unserer Angebote erreicht. Griffige Kernbotschaften zu formulieren, die Lösung überzeugend darzustellen und ein erstklassiges Angebotsdokument abzuliefern, sind für uns nun zum Standard geworden. Insgesamt haben wir ein ganz neues Qualitätslevel für unsere Angebote erreicht.
Geschäftsführung
Konrad Buck

KB Quadrat

Ich arbeite sehr gerne mit Marco zusammen, weil er immer eine Idee voraus ist. Außerdem sind mir ergebnisorientierte Nonkonformisten wesentlich lieber als konformitätsorientierte Ergebnisprediger. Nicht zuletzt gefällt mir sein pragmatischer Ansatz frei nach dem rheinischen „Maken statt quaken!“
Konrad Buck
Kurz gesagt

Fragen & Antworten

Der Angebotsprozess: Welche Phasen im Marketing- und Vertriebsprozess betrifft das, wo gibt es Berührungspunkte mit anderen Prozessen?

Grundlegend ist es ja so, dass der Vertriebsprozess im Marketing zur Vertriebs- oder Distributionspolitik als Bestandteil des Marketing-Mix.(Produkt, Preis, Distribution, Kommunikationspolitik) gehört. Dabei geht es um alle Aktivitäten und Entscheidungen auf dem Weg eines Produktes oder einer Dienstleistung vom Anbieter (Hersteller) zum Endverbraucher (Kunden).Bei erklärungsbedürftigen Produkten und Dienstleistungen ist eine gute Gestaltung der Beziehungen und der direkte Kontakt zum Kunden von fundamentaler Bedeutung.

Ein Kraftwerk, eine neue Fabrik, ein kompliziertes medizinisches Gerät eine komplexe Software Lösung, lassen sich nicht über Massenmedien vermarkten.Folglich ist der sehr persönliche Verkauf einschließlich Beratung und Betreuung des Kunden sehr wichtig.

In Zeiten von Internet, Digitalisierung & Co, sind da Angebote überhaupt noch zeitgemäß?

Ja klar, wir werden täglich von Angeboten überflutet und zwar jeder, bewusst oder unbewusst (meist mittels Werbung als Trägermedium). Sich da individuell abzuheben ist nicht leicht. Automatismen helfen da auch nicht wirklich weiter. Zurück zum „Handgemachten“ ist aus meiner Sicht die Devise. Man sagt ja auch Handwerk hat goldenen Boden. Das sehe ich im Bereich Angebotserstellung ähnlich/gleich, was die anschließende Wirkung beim Kunden angeht.Im B2B Geschäft zahlt es sich erst aus, denn hier ist auch der gesamte Ablauf im Vertrieb und damit im Rahmen der Angebotserstellung eine komplexe Angelegenheit.

Was sind typische Ursachen, warum Angebote nicht die gewünschte Wirkung erzielen?

Das zu lösende Problem des Kunden wurde nicht richtig erkannt und seine damit verbundenen Wünsche mit dem dahinter stehenden Nutzen sind häufig nicht komplett im Angebot berücksichtigt, so dass er sich meist nur zum Teil „wiederfindet“. Zudem lässt die Klarheit der Aussagen und die inhaltliche Gestaltung viel „Luft nach oben“, um eine eindeutige Nahvollziehbarkeit des angebotenen „Etwas“ für den Kunden greifbar zu machen.

Auch ein Punkt ist: Compliance tötet kundenorientierte Lösungen !!! , denn der Spielraum für Individuallösungen und somit ein Individualangebot wird damit oft unnötig beschnitten. Banken/Versicherungen mit Ihrer Regulierung/ Überregulierung sind hier häufig ein Bereich aber auch in der Pflege/ im Pflegebereich und öffentlichen Dienst findet man ganz hohe Dokumentations- Regulierungsanforderungen in Bezug auf Systeme/ Lösungen. ES geht auch anders, dazu muss man nur einmal nach Estland schauen. …elektronisch wählen, Staatsbürgerschaft elektronisch beantragen, viele behördliche / kommunale Services sind digital verfügbar.

Partner

AngebotsXperte
+49 (0)34297 999999
Steinberg, Sachsen
Öffnungszeiten
Mo - Fr 8:00 - 19:00