Sind Ihre Opportunitätskosten auch zu hoch ? – ein Gedankenimpuls

1. März 2019

Opportunitätskosten kennen Sie bestimmt oder Sie haben bestimmt schon einmal davon gehört oder ?

Es sind  (Verzichts)Kosten, die dadurch entstehen, dass Sie vorhandene Möglichkeiten nicht wahrgenommen haben. Gleichzeitig sind es aber vor allem entgangene Erlöse.

Doch wie kommt es dazu ?

Ganz einfach: durch Entscheidungen und zwar häufig auf der Kundenseite, IHRER Kundenseite.

Das fatale daran ist nämlich, dass Menschen Entscheidungen auf Basis Ihres aktuellen Informationsstandes treffen – also dem, was Sie zu einem Zeitpunkt X wissen und vorliegen haben.


Welche Möglichkeiten außerdem noch bestehen, wissen Sie oft zu diesem Zeitpunkt nicht.

Das kann für uns, nämlich denjenigen, der sein Angebot an einen (potentiellen) Kunden gegeben hat, wirklich teuer werden.

Umso wichtiger ist es, dass der Kunde den maximal möglichen Informationstand zu unseren Produkten, Dienstleistungen und sonstigen Möglichkeiten hat und zwar genau zum Zeitpunkt X.


Aber nicht nur das, sondern auch in einer Art und Weise , dass ER als Kunde es versteht und in seinen Bereich zur Lösung seines Problems einordnen kann.

Der Kunde sollte also das richtige Angebot zur richtigen Zeit mit den richtigen, für ihn verständlichen Inhalten in der richtigen Art und Weise bekommen.

Aber was ist dabei wichtig und richtig ? 

Richtig bedeutet = gut strukturiert = informativ = präzise und passend = ausführlich, jedoch nicht zu detailliert = nützlich = eines seiner dringendsten Probleme lösend = so dargestellt, dass DER KUNDE ES VERSTEHT = an verschiedene Interessenvertreter adressiert = Handlungsoptionen aufgezeigt = Umsetzungsvarianten dargestellt = Alternativen aufgezeigt = verständlich formuliert (in Kundensprache übersetzt) = nur wir sind DER Partner, der ihm wirklich helfen kann = der „Will ich haben“ Effekt = …


Manchmal ist es jedoch nicht so einfach, wo wir in Erfahrung bringen können, WIE denn entsprechende Möglichkeiten durch unser Angebot vom Kunden auch WIRKLICH wahrgenommen werden können, um so eben auch Opportunitätskosten für unser Unternehmen vermeiden zu können.

Für mich besteht hier jedoch kein Zweifel und ein einfacher Weg. In all den Jahren habe ich immer wieder von anderen gelernt und adaptiert, habe mir Sparringspartner gesucht, um heute in der Lage zu sein, im Rahmen von Angeboten die Opportunitätskosten möglichst klein zu halten.


Dabei habe ich in den verschiedensten Lebens- und Geschäftssituationen immer Ausschau gehalten getreu dem Motto:

Es gibt nichts, was nicht erklärt werden kann, aber vieles, was missverständlich in Angeboten dargestellt wird.

Dies ist inzwischen meine ganz persönliche Philosophie geworden.

Es hat mich jedoch viele Jahre gekostet um festzustellen, was wirklich wichtig ist bei Angeboten und wie man diese für die „richtige“ Kundenwahrnehmung entsprechend aufbauen sollte.


Wenn auch Sie diesen Erfahrungsschatz gerne für sich und Ihre Angebote nutzen wollen, nehmen Sie doch Kontakt zu mir auf.

Angebote sollten immer eine Bereicherung für den Kunden sein, denn die Welt da draußen ist inzwischen der APPsolute Wahnsinn.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen schon jetzt ein Minimum an Opportunitätskosten.

PS: Weitere Gedankenimpulse finden Sie HIER.


Es grüßt ganz herzlich

Der@AngebotsXperte.de

Marco Fischer

Blogverzeichnis - Bloggerei.de
Keine Kommentare
prev next
Leave a comment
Kontakt
+49 (0)34297 999999
08237 Steinberg, Sachsen
Mo - Fr
8:00 - 19:00
Sa - So
NACH Vereinbarung