Wie sieht Ihre Kundenbefundung, Diagnose und Behandlung aus ? – ein Gedankenimpuls

19. Januar 2019

Kennen Sie das ?

Sie kommen zum Arzt mit einem akuten Problem, nämlich Ihrem ganz persönlichen Problem!

Und was macht er ?

Nachdem Sie nur ganz knapp schildern konnten, wie die Symptome aussehen, stellt er nach einer „Kurzuntersuchung“ nach „Schema F“ (https://de.wikipedia.org/wiki/Schema_F) meist schon eine Diagnose und weiß was ihnen fehlt.
 
Reine Erfahrungswerte, denn es waren ja schon 10 Leute mit derselben Schilderung diese Woche bei ihm. Er macht sich erst gar keine Mühe hinsichtlich einer richtigen individuellen Befundung, die für SIE natürlich wichtig und zielführend wäre !
Ich habe dies in meinem Umfeld schon des öfteren derart erlebt….

So ist es häufig auch bei Angeboten an (potentielle) Kunden.
 

Ohne mit dem Kunden eine richtige „Befundung“ … ähh Bestandsaufnahme seiner Angebotssituation vorgenommen zu haben,  ist die Lösung für sein Problem eigentlich schon klar und auch festgelegt.
Es gab ja diese Woche bereits 10 ähnliche Situationen bei anderen Kunden!
 

  • Doch woher kommt diese absolute Sicherheit, genau die passende Lösung, den passenden Ansatz für diesen Kunden jetzt schon gefunden zu haben ?
  • Wie tief in seine Problemstellung ist man(n)/ Frau denn vorher eingedrungen ?
  • Woher kommt die klare Überzeugung, dass es oben, unten, links und rechts davon nicht noch Bedürfnisse, Wünsche und Probleme gibt, die zusätzlich eine Rolle spielen und die man auch noch (mit) lösen könnte/ sollte ?

Ja, da sind wir wieder bei der „Befundung“ und der Übernahme der Befundungsergebnisse in den Befundungsbericht oder in unserer Welt übersetzt, das Angebot für den Kunden, um die richtige und passende Lösung für das ganz individuelle Problem anzubieten.
 
Befundung – was sagt Wikipedia dazu:
Die Befundung folgt meist einer systematisch durchgeführten Untersuchung. Eine Zusammenfassung aller Einzelbefunde findet sich in einem Befundbericht wieder.

Aus der Krankengeschichte (Anamnese) und einer gewonnenen Befundkonstellation kann ein Arzt eine Diagnose ableiten. Die Diagnose ist die Feststellung oder Bestimmung einer „Krankheit“ bzw. des Problems.
 
Eine Diagnose entsteht durch die zusammenfassende Gesamtschau und Beurteilung der erhobenen Befunde.
Die Diagnose ist entscheidend für die weitere Vorgehensweise bei der Behandlung.
….
 

Fazit

Sowohl die genaue Befundung als auch die genaue und detaillierte Übernahme in den Befundungsbericht, in unserem Fall Teil des Angebotes, bringt wirklich alles für und mit dem Kunden auf den Punkt und zwar klar nachvollziehbar.
Zusammen mit seiner bisherigen Unternehmenshistorie/-geschichte und der erstellten „Diagnose“ kann die passende Lösung als Behandlung zielgenau abgeleitet und dafür auch im professionellen Angebot dargestellt werden, nämlich was ihm in seiner akuten derzeitigen (Problem)Situation wirklich hilft.

In dem Sinne wünsche ich Ihnen

eine gute „Befundung“ und Diagnose bei Ihren Kunden, um die richtige Behandlung mittels Ihres Angebotes für Ihn zu finden.

Und wenn Sie sich nicht sicher sind, wie gut Ihre Behandlung (Angebot) ist, dann

fordern Sie gerne

bei mir Ihre Kurzcheckliste per Kontaktformular an.

Schreiben Sie dazu einfach das Stichwort „Behandlungsscheckliste“ in den Betreff.


 

Außerdem können Sie gerne den

QuickCheck 

oder

Beratung

bzw.

Schulung

für sich nutzen.


Denn
Inzwischen ist die Welt da draußen der APPsolute Wahnsinn
und
Angebote sollten immer eine Bereicherung für Ihren Kunden sein.

 

Ganz herzliche Grüße
Der@AngebotsXperte.de
Marco Fischer

Blogverzeichnis - Bloggerei.de
Gerne teilen
Keine Kommentare
prev next
Kommentieren
Kontakt
+49 (0)34297 999999
08237 Steinberg, Sachsen
Mo - Fr
8:00 - 19:00
Sa - So
NACH Vereinbarung
error

War der Gedankenimpuls nützlich ? Gerne teilen.